Occupy Item – was wir tun

Wir sind Occupystreams.org! Liveproteste gegen die Pharmaindustrie.

Protestaktionen, Demonstrationen und Aktionen verschiedenster Art benötigen zumeist einen konkreten Auslöser. Quasi den Aufschrei, der durch die Menschheit geht. In der Pharmaindustrie und bei den Giganten im Bereich Kosmetik stehen insbesondere Tierversuche im Fokus. Unvergessen sind aber auch Skandale, durch die das Leben von Menschen nachhaltig und auf katastrophaler Weise beeinflusst wurde. Ein besonders trauriges Kapitel sind die Babys, die als Kontagan-Opfer in den 1960er Jahren mit verkürzten und verstümmelten Gliedmaßen in die Medizingeschichte eingingen.

Dass es auch in unserer modernen Welt trotz futuristisch anmutender Labore und detaillierten Vorschriften, trotz Verbraucherschutzorganisationen und unzähligen Instituten zur Qualitätskontrolle dazu kommt, dass Menschen durch Produkte geschädigt werden, ist eigentlich kaum mehr hinnehmbar. Aber gerade die großen Konzerne, die Globalplayer kalkulieren das Risiko von Klagen ein. Und sie verändern ein Produkt nicht, obwohl die schädigende Wirkung bekannt ist, weil es sich einfach gut verkauft. Und manchmal gibt es Produkte, die nach mehrfachen Studien und Untersuchungen für unbedenklich erklärt werden, es aber nicht sind. Schlicht und einfach, weil der wissenschaftliche Stand zum Zeitpunkt der Forschung nicht ausreichend war. Welche Proteste erfolgreich, welche kaum beachtet und welche unrechtmäßig sind, wollen wir hier in groben Zügen darstellen.